Auf nach Fühlingen…

Nach vier Jahren wurde die Flüchtlingsunterkunft in Worringen im Oktober 2019 geschlossen. Eigentlich nur als Provisorium für zwei Jahre gedacht, waren die Räumlichkeiten nach nunmehr doppelt so vielen Jahren nicht mehr zu nutzen.

Es wurde höchste Zeit für einen Umzug. So haben die Bewohner Worringen Richtung Fühlingen verlassen. Eigentlich war von der Stadt geplant, dass sie nach Roggendorf umziehen sollten. Aber die dort entstehenden Bauten werden frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2020 fertiggestellt und so war es sinnvoller, in die fertigen Räume nach Fühlingen zu gehen. Dort sind 120 Plätze von „unseren“ Flüchtenden und denen aus Blumenberg belegt worden. Anders als in Worringen gibt es feste Gebäude und abgeschlossene Wohneinheiten, wovon die Familien profitieren werden