SKM-Abend in der Zentrale

Der Sozialdienst Katholischer Männer (SKM) bietet ein weites Spektrum an Leistungen im sozialen Bereich. Und das bei weitem nicht nur von und für Katholiken und auch nicht nur von Männern. Ohne die vielen Frauen in seinen Reihen könnten die angebotenen Hilfen gar nicht geleistet werden. Dieses und einen kurzen Überblick über die Leistungspallette des SKM erfuhren die Ehrenamtler, die auf Einladung von Vorstand Markus Peters und Ehrenamtskoordinatorin Heike Sperber am 20. April in die SKM-Zentrale gekommen waren.

Reichlich Essen und Trinken gab es: Ein leckeres Kölches Buffett mit einer tollen Metzgersuppe und sogar eine selbstgemachten, vegane Suppe von Ulrich Graf. Und eine Dreier-Musikergruppe, die mit ihren Zupfinstrumenten hörenswerte Stücke vortrugen.

Wem die offiziellen Darstellungen des SKM über den SKM nicht ausreichte, konnte sich über eine persiflierte Darstellung von Ulrich Graf über interne Abläufe im SKM amüsieren.

In zwangloser Runde traf man sich zum Gespräch – ausnahmsweise nicht nur über die jeweiligen Themenbereiche, die von den Ehrenamtlern abgedeckt werden.

Fazit: Es war ein gelungener Abend mit interessanten Einblicken in die Arbeit des SKM und der willkommenen Gelegenheit, die SKM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönlich und jenseits des Büroalltags kennenzulernen.

Text: Hans Bernd Nolden